Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.medmassagen.comwww.medmassagen.com

Die sanfte Wirbeltherapie nach Dorn

 

WirbelmobilisationWirbelmobilisation

 

Auf eine sanfte, effiziente, einfache und nebenwirkungsarme Art und Weise werden verschobene Wirbel und Gelenke wieder an ihren Platz zurück geschoben. An dieser Stelle soll jedoch erwähnt sein, dass 'sanfte Art' nicht unbedingt schmerzlose Art bedeutet.

 

Die Wirbelsäule: Ihr zentrales Stützorgan!

Die Wirbelsäule ist nicht nur zentrales Stützorgan des Körpers und Ausdruck unserer Lebens-Haltung, sondern auch Schutzhülle für das Rückenmark, an dem alle Funktionen der Organe, Gewebe, wie jede Zelle unseres Körpers angeschlossen sind. Schmerzen - nicht nur am Rücken! - und Organschwächen sind häufig durch eine Störung der aus dem Rückenmark führenden Nerven verursacht, infolge einer Verschiebung, Fehlstellung oder Blockierung einzelner oder mehrerer Wirbel. Die "Heilung über die Wirbelsäule" ist eine einfache, ungefährliche und dennoch sehr wirksame Methode, mit welcher Blockaden im Wirbelbereich gelöst und bereinigt werden können.

 

Blockaden durch Wirbelfehlstellung

Sehr häufig bekommen Menschen mit chronischen Wirbelsäulen- und Gelenkproblemen zu hören, dies sei die Folge von Abnutzung, und es liesse sich nichts mehr dagegen tun. - Das menschliche Wesen regeneriert sich aus sich selbst, solgange es lebt, und sobald wir geeignete Bedingungen dafür schaffen. Jede Wirbelfehlstellung ist Ursache für eine Vielzahl von Blockaden und Beschwerden auf verschiedenen Ebenen unseres Wesens: im Bereich der Nerven, im Kreislaufsystem, im energetischen und ebenso im psychischen Bereich. Die Wirbeltherapie hilft auch bei chronischen, langjährigen Störungen wie Skoliosen und beim "Scheuermann". Häufig stellt sich der Heil-Erfolg schon nach der ersten Behandlung ein. Sie fühlen sich leichter, schmerzfreier und wohler.

 

Überprüfung der Beinlänge und des Beckenschiefstandes

Diese Technik ist bei der Dorn-Therapie einzigartig. Sie ist ganz einfach und total effizient. Die unterschiedliche Länge der Beine ist in der Regel die Folge verschobener Gelenke. Sobald die Gelenke eingerichtet worden sind, erscheint die Beinlänge vollkommen ausgeglichen. Ungleich lange Beine sind Ursache für den Beckenschiefstand. Die Wirbelsäule kompensiert die schiefe Lage meist durch seitliches Ausweichen, wodurch es leicht möglich wird, durch eine abrupte Bewegung oder schlechte Haltungsgewohnheiten einen verschobenen Wirbel und entsprechende Schmerzen einzufangen.

 

BeckenschiefstandBeckenschiefstand